Dominantes Auge – Lesetraining

Video

Hier ein kleiner Tipp zum erfolgreicheren Lesetraining
Sie alle wissen, dass die meisten Mensche eine dominante Hand und ein dominantes Bein haben.
Das muss nicht beides rechts oder links sein. So kann jemand mit der rechten Hand am besten schreiben, den Fussball trifft er aber mit dem linken Fuss zuverlässiger.

Nur wenige wissen, dass wir auch ein dominantes Auge haben. Das dominante Auge scheint bei der visuellen Wahrnehmung eine vorherrschende Rolle einzunehmen und scheint sogar vom untergeordneten Auge gelieferte Eindrücke zu unterdrücken. So werden oft Wortenden nicht gelesen, weil sie einfach nicht „gesehen“ werden.
Deshalb muss man das dominante Auge sogenannt aus dem Verkehr ziehen.
Das geht ganz einfach. Das Kind soll das dominante Auge zuhalten und 2 Sätze mit dem nichtdominanten Auge lesen, danach wieder mit beiden Augen lesen.
Das sollte immer abwechselnd geschehen. Der Erfolg wird sich einstellen.
Computer-Sprechstimme: www.claroread.ch